Paragraph 1

Auftrag des Kirchenkreises

(1) Der Kirchenkreis ist die Gemeinschaft der Kirchengemeinden und der anderen Formen kirchlichen Lebens in seinem Bereich. Er nimmt den Auftrag der Kirche in seinem Bereich in eigener Verantwortung wahr. 3 Er wendet sich in Wort und Tat allen Menschen zu und nimmt am gesellschaftlichen und politischen Leben teil.

(2) Der Kirchenkreis ermöglicht Erfahrungen von größerer Gemeinschaft und Vielfalt kirchlichen Lebens.

1 Kommentar

  1. Schon der §1 schwitzt den Grundtenor aus, den ich schon länger beobachte: dass der Fokus kirchlichen Lebens immer mehr „nach oben” verlagert werden soll. Auch hier klingt es wieder nach einem Paradigmenwechsel von „Kirchenkreis ist eine Verwaltungseinheit” zu „Kirchenkreis als Super-Gemeinde”. Wollen wir das?

    • Funktion/Gremium: KKV
    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.